LT EN DE PL 
home

Ursprünge

Die Errichtung der Kalvarien in der Nähe von Vilnius war ein Zeichen der Dankbarkeit an Gott für den Sieg über die russische Armee im Krieg zwischen Russland und Litauen in den Jahren 1655 – 1661. Für diesen Zweck wurde 170 Hektar Land abgemessen und die Vilniusser Kapitula hat für den Bau der Kalvarien eine Dotation zugewiesen. Es waren die zweiten Kalvarien im Großfürstentum Litauen. Das erste Neue Jerusalem wurde 1637 – 1642 in Gargždai (Niederlitauen) gegründet.

Die Zahl der Wallfahrer nahm in ganz Europa ständig zu. Für den Besuch der Heiligen Orte wurden die Wallfahrer mit der Vergebung der Sünden entlohnt. Seit der Zeit des frühen Christentums waren die mit dem Leiden und der Auferstehung Christi verbundenen Orte für die Christen besonders teuer. Aber nicht jeder Gläubige hatte Möglichkeit eine aufwendige und gefährliche Reise zu machen. Aus diesem Grund entstanden in den katholischen Ländern schon im 15. Jh. Kopien des Leidensweges Christi, die man das Neue Jerusalem oder Kalvarien nannte. Zu diesem Zweck wurden gewöhnlich Orte gewählt, die der Landschaft von Jerusalem ähnelten. Diese Ähnlichkeit wurde als Gottes Zeichen gedeutet: Gott selbst schuf die Analogien des Heiligen Landes und ließ sie erkennen.

Es gab mündliche und schriftliche Überlieferungen über Jerusalem, seine Struktur und Gebäude. Eine der wichtigsten Beschreibungen, worauf sich viele Gründer der Kalvarien in Europa im 17. Jh. gestützt haben, war das im Jahre 1584 in Köln herausgegebene Buch von van Adrichem (auch Andrichomium genannt) unter dem Titel „Das Bild des Heiligen Landes und der Bibelgeschichte mit geographischen Tabellen: wie Jerusalem in der Christi Zeit blühte“ (Theatrum Terrae Sanctae et biblicarum historiarum cum tabulis geographicis: Jerusalem sicut Christi tempore floruit). Dieses Buch liefert Topographie von Jerusalem in der Christi Zeit. Es enthält die Pläne der damaligen Stadt: markiert sind die Entfernungen zwischen den Orten, die mit der Lebens- und Leidensgeschichte Christi verbunden sind.

aukštyn